Heimschnee

Alles begann, als sich die Dinge änderten

Heimschnee

Hauptfilm im Mountain-Filmblock der Alp-Con CinemaTour 2016

„Alles begann, als sich die Dinge änderten“

Seit drei Jahren dreht eine neunköpfige Tiroler Gruppe bereits an dem innovativen Filmprojekt „Heimschnee“. Im Vordergrund stehen dabei spektakuläre Freerideski- und Snowboardaufnahmen, beeindruckende Natursequenzen und vor allem eine Geschichte, die berührt, provoziert und unterhält. Reges Medieninteresse und der vor kurzem erschienene Clip Balloonskiing zeigen, was Heimschnee zu bieten hat.

Initiiert wurde das Projekt vom Tiroler Extrembergsteiger Stephan Keck, der vor allem durch seine zahlreichen spektakulären Expeditionen auf den höchsten und schwierigsten Bergen der Welt Bekanntheit erlangte. Zusammen mit den Extremskifahrern Stefan Ager, Andreas Gumpenberger, Viktoria Veider und Markus Pumpfer will er zeigen, was ihre Heimat, die Tiroler Natur, an Schönheit und Potential besitzt. Aus dieser Motivation heraus wurde das Ski-, Snowboard- und Alpinismusfilmprojekt „Heimschnee“ geboren, das ausschließlich in Tirol gedreht wurde.

HEIMSCHNEE handelt von einer fünfköpfigen Gruppe, die abseits jeglicher Zivilisation ein Aussteigerleben führt und versucht, ihren eigenen Traum, fernab jeglicher Konventionen, zu leben. Neben der unablässigen Suche nach perfektem Schnee und abenteuerlichen Abfahrten, stellt diese Art zu leben auch eine Bewährungsprobe der einzelnen Gruppenmitglieder dar. So beginnt schon bald der Traum von Freiheit und Unabhängigkeit kleine Risse zu bekommen. „Alles begann, als sich die Dinge änderten“ deutet auf eine spannungs- und emotionsgeladene Geschichte hin.

Trotz unzähliger Filmprojekte in diesem Genre zeigt Heimschnee, dass es immer noch möglich ist, besonders zu sein: Jeder Höhenmeter wird selbst bewältigt, innovative und richtungsweisende Elemente versprechen auch für Freeridekenner interessante Inhalte. Zum Beispiel gibt es einzigartige Alternativen zu Skidoo und Heli, nämlich ein Husky Gespann oder ein Heißluftballon. Schlussendlich ist es vor allem die dahinterliegende Geschichte, die bewegt und von Authentizität zeugt.

Titel:Heimschnee
Produktion:Bergkult Productions
Jahr:2016
Athleten:Stephan Keck, Stefan Ager, Andreas Gumpenberger, Markus Pumpfer, Viktoria Veider sowie „Special Guests“ u.a. Hans Kammerlander, Nadine Wallner, Thomas Gaißbacher und Matthias Haunholder
Länge:52 Minuten
Go top